CCD

Fotografie im Wandel der Zeit

Die Astrofotografie im Amateurbereich war bereits von Anfang an ständig einem Wandel von verschiedensten Techniken und dem Erfindergeist der Amateure unterworfen. Immer bessere Filmemulsionen der Hersteller eröffneten den Amateuren neue Welten und ließen sie immer bessere Aufnahmen von astronomischen Objekten machen. In den vergangen 3 Jahren hat im Amateurbereich die CCD verstärkt Einzug gehalten. Der Grund für das Verstärkte auftreten von CCD Aufnahmen ist der drastische Preisverfall dieser Kameras. Mit Hilfe von CCD Aufnahmen ist es möglich bisher unerreichbare Aufnahmen von Objekten zu erziehlen, die vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wären bzw. nur den Professionellen Astronomen möglich wa

 

ren. Mit Hilfe einer CCD Kamera ist es möglich das Ergebnis der Aufnahme sofort am PC zu betrachten und eventuelle Korrekturen vor zu nehmen. Mit Hilfe von verschiedensten Filtern ist es auch möglich bestimmte Spektralbereiche des Lichts extra auf zu nehmen. Ein häufig eingesetzer Filter ist beispielsweise der H-Alpha filter. Mit diesem Filter lassen sich in zahlreichen Nebeln Strukturen mit ungeahnter Schönheit zeigen, oder in Galaxien Geburtsstätten von Sternen nachweisen.

Vorteile / Nachteile

Die CCD hat gegenüber dem chemischen Film wesentliche Vor- aber auch Nachteile. In der Anschaffung ist eine herkömmliche Kamera mit film um bis das 1000 fache günstiger als eine CCD Kamera. Einsteiger CCD’s bekommt man jedoch schon für ab ca. 1500€ dieser Preis lässt sich natürlich bis in die Zigtausende erhöhen. Langfirsitig gesehen lohnt sich jedoch die Investition in eine CCD. Durch das Wegfallen der hohen Etwicklungskosten kann sich einen CCD Kamera schon innerhalb eines Jahres rentieren. Des Weiteren kommt man sehr leicht und schnell zu ansehnlichen Ergebnissen. Die Canon 300D wird beispielsweise gerne als Einsteiger Kamera ausgewählt das sie auch für die Tageslicht Fotografie geeignet ist und schon für unter 500€ zu haben ist.

 

©Foto:SBIG

CCD’s mit Megapixel

Eine sehr hochwertige und im Bereich Astrofotografie häufig eingesetzten Kameras stammt aus dem Hause SBIG. Sbig brachte ein der ersten für, Hobby Astronomen erschwingliche, Megapixel Kameras überhaupt auf den Markt. Es handelt sich hierbei um die STL, eine Kamera die mit Chips von bis zu 16 Megapixel ausgestatte wird und auch über ein integriertes Filterrad verfügt. Integrierte Filterräder haben den Vorteil dass man beispielsweise bei RGB Aufnahmen die Kamera nicht mehr vom Teleskop entfernen muss ein anders Filter zu verwenden. Alle Fotos haben somit denselben Himmelsausschnitt und die Gefahr das sich der Fokus verschieb ist dadurch ebenfalls nicht gegeben. Genauere Information über SBIG Kameras findet ihr auf der Homepage von SBIG.

Random image

Mondfinsternis 2007

Calendar

«  
  »
M T W T F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
Add to calendar

User login

Who's online

There are currently 0 users and 2 guests online.